"Es muss Wärme von uns ausgehen. Den Menschen muss es in unserer Nähe wohl sein, und sie müssen fühlen, dass der Grund dazu in unserer Verbindung mit Gott liegt." Pater Rupert Mayer

Der TAG DES HERRN als E-Paper - Jetzt entdecken!

Vermeldungen vom 10.05.2020, Hinweise zum Gottesdienstbesuch, Absage RKW

Vermeldungen vom 10.05.2020     Hinweise zum Gottesdienstbesuch     Absage RKW

Römisch-katholische Pfarrei St. Barbara Gottesdienste, Ortsgemeinden Riesa, Großenhain, Gröditz, Wermsdorf, Oschatz und Mügeln 09. bis 17. Mai 2020                  

Samstag, 09. Mai                            

18.00 Uhr           Hl. Messe in Riesa 

Sonntag, 10. Mai 5.  Sonntag der Osterzeit, Kollekte für die Gemeinde

08.45 Uhr           Hl. Messe in Oschatz

10.30 Uhr           Wort-Gottes-Feier in Riesa

11.00 Uhr           Hl. Messe in Wermsdorf

18.00 Uhr           Hl. Messe in Riesa          

Dienstag, 12. Mai

18.30 Uhr           Hl. Messe in Oschatz     

Donnerstag, 14. Mai                        

09.00 Uhr           Hl. Messe in Wermsdorf             

Freitag, 15. Mai  

09.00 Uhr           Hl. Messe in Riesa

17.00 Uhr           Hl. Messe in Riesa

Samstag, 16. Mai                            

18.00 Uhr           Wort-Gottes-Feier in Riesa

Sonntag, 17. Mai 6. Sonntag der Osterzeit Kollekte für die Gemeinde

08.45 Uhr           Hl. Messe in Riesa

11.00 Uhr           Hl. Messe in Wermsdorf

18.00 Uhr           Hl. Messe in Riesa

Anmeldungen für jeden Gottesdienst sind auch weiterhin unbedingt erforderlich.

 

Hinweise und Regelungen zum Gottesdienstbesuch

Allgemeine Regelungen:

Oberstes Gebot ist:

Wer Symptome einer Erkrankung, insbesondere der Atemwege sowie Fieber o.ä aufweist, kann nicht am Gottesdienst teilnehmen. Die Ordner bzw. der Zelebrant sind im Zweifelsfall berechtigt, Personen den Zutritt zur Kirche zu verwehren.

Es können nur Personen zum Gottesdienst kommen, die sich hierfür angemeldet haben. Die vom leitenden Pfarrer für die jeweilige Kirche festgelegte maximale Teilnehmerzahl kann nicht überschritten werden.

Alle Gottesdienstbesucher müssen mit vollem Namen, Anschrift und Telefonnummer in einer Liste registriert werden. Diese personenbezogenen Daten werden für vier Wochen im Pfarrbüro aufbewahrt und anschließend vernichtet.

Es ist zwingend notwendig spätestens fünf Minuten vor Gottesdienstbeginn zu erscheinen, da die Kirchentür während der Feier verschlossen wird. Fluchtwege sind aber immer vorhanden.

Am Ein- und Ausgang zur und in der Kirche stehen Ordner bereit, welche die Gottesdienstteilnehmer registrieren bzw. die Anmeldelisten abgleichen und ggf. die Plätze zuweisen. Ihren Hinweisen ist unbedingt Folge zu leisten.

Jeder Teilnehmer am Gottesdienst sollte während des Gottesdienstes einen Mund-Nasen-Schutz tragen und muss sich am Eingang und Ausgang die Hände gründlich mit bereitstehendem Desinfektionsmittel desinfizieren.

Die allgemein gültigen Abstandsregeln (mindestens 1,5m) müssen auch im Kirchenraum immer eingehalten werden. Ehepaare und Familien sowie Personen aus einem Haushalt werden nicht getrennt. Dennoch bitten wir Sie dringlich auch innerhalb der familiären Gemeinschaft um die Einhaltung des Abstandgebotes.

Die Sitzplätze auf den Kirchenbänken und der Bereich der Kommunionausteilung sind entsprechend markiert.

Vor und nach dem Gottesdienst sollten im Sinne des Infektionsschutzes auch weiterhin Gespräche und Gruppenbildungen (etwa auf dem Pfarrhof) vermieden werden!

Spezielle Regelungen zur Liturgie:

Es stehen keine Gotteslob-Exemplare zur Ausleihe bereit, bitte bringen Sie ihr eigenes Gotteslob mit.

Das Weihwasserbecken bleibt auch weiterhin leer. Wenn Sie für den Eigengebrauch (z.Bsp. Friedhof) Weihwasser wünschen, sprechen Sie bitte den Gottesdienstvorsteher oder den Küster an.

Der Gemeindegesang wird vorerst stark reduziert. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

Beim Friedensgruß entfällt das Handzeichen. Ein freundlicher Blick schenkt dem Bruder/der Schwester ebenso Frieden und Versöhnung.

 Bei der Kommunionausteilung ist folgendes zu beachten:

  • Die Abstände sind auch hier unbedingt einzuhalten. Die Ordner bzw. die Markierungen auf dem Boden sind dabei behilflich.
  • Die Kommunionspendung erfolgt ohne den Spenderdialog („Der Leib Christi – Amen“).
  • Mundkommunion (ebenso Kelchkommunion) ist nicht möglich.
  • Segnungen (bsp.weise der Kinder) erfolgen ohne Berührung.

Diese Regelungen sind in Anlehnung an die bischöfliche Dienstanweisung vom 06.05.2020 für alle Kirchen auf dem Gebiet der Pfarrei St. Barbara Riesa ab dem 10.05.2020 (einschließlich Vorabendmessen) gültig.

Markus Johannes Scholz

Pfarrer

Keine RKW in unserer Pfarrei

Liebe Eltern, liebe Kinder und Jugendliche,

Auf Grund der aktuellen Corona-Epidemie steht vieles in Frage und muss neu bedacht und überlegt werden. Davon betroffen ist auch die traditionelle Religiöse Kinderwoche (RKW) in der ersten Sommerferienwoche.

Diese Veranstaltung ist in der Pastoral unserer Pfarrei eine tragende Säule und für die Kinder und Jugendlichen immer ein Highlight. Es ist unschätzbar wichtig und wertvoll, diese Woche durchführen zu können.

Demgegenüber steht jedoch der Gesundheitsschutz aller Teilnehmer, sowohl der Kinder als auch der haupt- und ehrenamtlich mitwirkenden Helfenden. Dem sehen wir uns als Verantwortliche in der Pfarrei ebenso wie die Kolleginnen und Kollegen im Bistum verpflichtet.

Noch immer gibt es für die COVID-19-Krankheit weder eine Impfung noch eine ursächliche Therapie. Ebenso ist weiterhin viel zu wenig über den Krankheitsverlauf, ja selbst die „typischen“ Symptome einer möglichen Infektion bekannt. Auch verlässliche Schnelltests o.ä stehen gegenwärtig noch nicht zur Verfügung.

Von Seiten der Bistumsleitung gibt es deshalb die ausdrückliche Empfehlung, in den Sommerferien keine RKW im herkömmlichen Sinne durchzuführen.

Wir haben auch im Pfarrteam intensiv diskutiert, unter welchen Bedingungen eine RKW im Jahr 2020 stattfinden könnte und uns dabei mit verschiedenen Personen beraten.

Nach eingehenden Überlegungen und Beratungen müssen wir leider der Empfehlung des Bistums zustimmen und mitteilen, dass es in diesem Jahr keine RKW in unserer Pfarrei geben wird.

Wir bedauern dies ganz ausdrücklich und hätten uns sehr gewünscht, dass es eine andere Entscheidung hätte geben können.

An einer möglichen Gestaltung von Angeboten im Bereich der Kinderpastoral arbeiten wir mit Hochdruck und werden Sie darüber kontinuierlich und rechtzeitig informieren

Im Gebet verbunden (im Namen des ganzen Pfarrteams)

Ihr Gemeindereferent

Matthias Demmich