"Christus achtet nicht darauf, wie oft wie in unserem Leben straucheln, sondern wie oft wir mit seiner Hilfe wieder aufstehen." Benedikt XVI.

Pfarreimitteilung zur Coronalage

Pfarreimitteilung zur Coronalage als pdf    Auszug aus der Dienstanweisung

Liebe Schwestern und Brüder,
wir müssen uns leider eingestehen, dass wir nicht wirklich die Pandemie überwunden haben.
Ganz im Gegenteil, wir stecken mitten in der vierten Welle. Jedoch haben wir, aller Wahrscheinlichkeit nach, noch nicht den Zenit erreicht. Seit dem 05. November gibt es eine neue Dienstanweisung des Bischofs, die auf der Bistumshomepage (https://www.bistum-dresden-meissen.de/mitten-im-leben/in-zeiten-von-corona) eingesehen werden kann. Auf Grund der weiter steigenden Zahlen sind wir angehalten, einige Einschränkungen erneut vorzunehmen und diese gelten für alle Ortsgemeinden ohne Ausnahme!

Zunächst einmal möchte ich mich bei Ihnen, auch im Namen des gesamten Pastoralteams, für ihre Geduld und ihr Verständnis bedanken. Ich weiß, dass es mittlerweile ziemlich an die Substanz geht, weil scheinbar keine Besserung in Sicht ist. Aber, wie ich es in einem kurzen Impuls bei der Gräbersegnung schon ausgeführt habe: „Das schlimmste was einem Menschen passieren kann, ist, wenn er die Hoffnung verliert!“ Bitte bestärken Sie sich gegenseitig in der Hoffnung, dass wir als Pfarrgemeinde St. Barbara Riesa mit ihren einzelnen Ortskirchen, die Pandemie mit Gottes Hilfe und Beistand, auch weiterhin gut meistern werden. Liebe Schwestern und Brüder, folgende Einschränkungen gelten ab sofort für alle Ortskirchen der Pfarrei.

1.    Generelle Maskenpflicht und Mindestabstand 1,50 m innerhalb geschlossener Räume, einschließlich aller Kirchen. Versuchen Sie auch weiterhin jede Art von Gruppenbildung zu vermeiden.

2.    Ausfüllen der Meldezettel und Desinfektion im Eingangsbereich bleiben auch weiterhin zwingend bei Gottesdienstbesuchen und Gemeindeveranstaltungen aller Art notwendig.

3.    Es darf ab sofort nur noch eingeschränkt gesungen werden.

4.    Für Gemeindefeste (Patronatsfeste) gilt prinzipiell die 2G- Regel (Nur genesene und geimpfte Personen dürfen an diesen Veranstaltungen teilnehmen). Ausgenommen sind Veranstaltungen im Freien, da gilt die 3G- Regel (geimpft, genesen oder getestet).

5.    Bei Katechesen (Seniorenkreise, Sternsingervorbereitung, Besinnungstage, Firm- oder Erstkommunionkurse) gilt die 3G-Regel. Schulpflichtige Kinder gelten als getestet.

6.    Jetzt ist schon absehbar, dass leider keine Roratefrühstücke stattfinden werden.

7.    Bitte folgen Sie den Anweisungen der Ordner vor Ort! Bitte bringen Sie ihr eigenes Gotteslob mit.

Bleiben Sie bitte gesund!

Im Gebet mit Ihnen verbunden Ihr Pfarrer Markus Scholz