„Aber es ist wesentlich...daß wir uns von Jesus führen lassen, weil er den Weg nicht nur kennt, sondern der Weg ist.“ Benedikt XVI

„Dies ist das ewige Leben dich, den einzigen Gott zu erkennen und Jesus Christus“

Lesungen vom 7. Ostersonntag: Apg 1,12-14;Ps 27,1.4.7-8;1 Petr 4,13-16;Joh 17,1-11a

„Das Tiefste, was Menschenleben überhaupt zu Leben und zu Menschenleben macht ist dies, dass Gott uns anrührt und dass wir ihn anrühren können. Das ist das Maß, das unsere Würde garantiert und von dem her wir Leben und Menschsein entdecken, einander schenken und voneinander empfangen müssen. Wenn wir von diesem Maß her leben, Leben von dem Sein zu Gott hin in seiner Würde begreifen, dann wird von Gott her die Welt menschlich.“

Joseph Ratzinger, München 7. Mai 1978, JRGS 14/1