"Nur die Kirche kann den Menschen vor der erniedrigenden Knechtschaft bewahren, ein Kind seiner Zeit zu sein." C. K. Chesterton

Der TAG DES HERRN als E-Paper - Jetzt entdecken!

Liebe Pfarrgemeinde von St. Barbara,

Liebe Schwestern und Brüder in den Ortsgemeinden Riesa, Großenhain, Wermsdorf, Mügeln, Oschatz und Gröditz (Schreiben hier als pdf)

Wir alle begrüßen die weiteren Lockerungen in Bezug auf den Umgang mit der Corona-Pandemie und freuen uns sehr darüber, dass Begegnungen, wenn auch nur in einem eingeschränkten Maß, wieder möglich sind. Ich möchte nochmal um Ihr Verständnis bitten, dass das Gemeindeleben immer noch nur eingeschränkt möglich ist.

Für die Gottesdienste an den Wochenenden sind leider immer noch Anmeldungen erforderlich. In den Gottesdiensten selbst, wird es auch weiterhin nur einen stark eingeschränkten Gemeindegesang geben. An dieser Stelle möchte ich Sie dazu ermutigen, wenn Sie ein Instrument spielen, den Gottesdienst an bestimmten Stellen, zum Beispiel beim Kommuniongang, musikalisch zu begleiten. Bei den Räten, allen Gruppen und Kreisen gelten ebenfalls die Hygieneschutzbestimmungen unserer Pfarrei, die Sie sich auf unserer Internetseite herunterladen oder im Pfarrbüro abholen können. Ohne die Anerkennung dieser Hygieneschutzbestimmungen werden vorerst keine Veranstaltungen genehmigt. Für die genehmigten Veranstaltungen muss ein Verantwortlicher benannt und alle Beteiligten müssen adressmäßig erfasst werden usw. Näheres entnehmen Sie bitte aus den Hygieneschutzbestimmungen unserer Pfarrei, die ab dem 01. 07.2020 uneingeschränkt gelten.

Liebe Schwestern und Brüder, auch wenn der Eindruck entsteht, dass wir über den Berg sind, so ist diese Annahme doch etwas trügerisch. Immer wieder werden neue Infektionen gemeldet und der Krankheitsverlauf ist alles andere als banal. Auch wenn es in unserem Land im Moment einigermaßen geordnet abläuft, was auch der Disziplin unserer Bevölkerung zu verdanken ist, so dürfen wir nicht leichtsinnig werden. An dieser Stelle danke ich allen Gemeindemitgliedern für ihr Verständnis und ihre Unterstützung. Vor allem danke ich Ihnen allen, dass Sie unter den jetzigen schwierigen Bedingungen versucht haben, die Verbindung untereinander und zu den alten und kranken Menschen unserer Gemeinde zu halten. Versuchen wir auch weiterhin gemeinsam in dieser Zeit der Beschränkungen gut miteinander umzugehen. Dazu schenke uns der Herr die Kraft seines Geistes, der uns die nötige Gelassenheit schenken möge, und vor allem möge er uns vor allem Unheil bewahren.

Bleiben Sie gesund, herzliche Grüße und Gottes Segen

Ihr leitender Pfarrer Markus Scholz

Riesa, den 01.07.2020

Hygieneschutzkonzept      Gesundheitserklärung für Minderjährige     Teilnehmerliste für Veranstaltungen