"Nur die Kirche kann den Menschen vor der erniedrigenden Knechtschaft bewahren, ein Kind seiner Zeit zu sein." C. K. Chesterton

Der TAG DES HERRN als E-Paper - Jetzt entdecken!

Feier von Gottesdiensten bis zu 15 Personen

Liebe Schwestern und Brüder,

ich bin mir bewusst, dass viele von Ihnen, so wie auch ich, unter dieser momentanen Situation sehr leiden und dennoch gebietet es die Vernunft, nicht überhastet zu reagieren und etwas genauer auf die sogenannte Lockerung in Bezug auf das Verbot öffentlicher Gottesdienste zu blicken. (Schreiben hier als pdf)

So möchte ich in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass diese Lockerung keine wirkliche ist, sondern eine Ergänzung.
Das heißt, das generelle Versammlungsverbot bleibt bestehen.

Aus diesem Grund werden wir auch weiterhin keine Gottesdienste in der Gesamtpfarrei St. Barbara anbieten. Jedoch wurde uns als Christen in der Ergänzung zur Corona Verordnung vom März 2020 die Feier von Gottesdiensten bis zu 15 Personen unter sehr hohen Hygieneauflagen ab dem 20.04. 2020 erlaubt. Wir als Pfarrteam sind bereits an den Vorbereitungen dran, die aber leider noch etwas Zeit in Anspruch nehmen werden.

Deswegen würde ich Sie bitten für Riesa, sich bei mir:

Pfarrer Markus Scholz, telefonisch unter der Nr.: 03525/50 36 12, und

für Großenhain/Gröditz bei Herrn Pfarrer Andreas Eckert: 03522/502624,

für einen möglichen Gottesdienst anzumelden.

Dieser wird allerdings nicht vor dem 30.04.2020 sein. Sobald sich 15 Personen angemeldet haben, ist keine weitere Anmeldung mehr möglich.
Wir würden Sie dann informieren, auf der Grundlage der dabei gemachten Erfahrungen, wann der nächste Gottesdienst stattfinden kann.

Bitte wägen Sie genau ab, wenn Sie zu einer Risikogruppe gehören, ob sie wirklich zum Gottesdienst kommen wollen oder nicht. Nach wie vor gilt die Dispens vom Sonntagsgebot durch unseren Herrn Bischof und die Empfehlung, nach Möglichkeit das Risiko gering zu halten und keinen Gottesdienst zu feiern. Schützen Sie sich und andere, Gesundheit geht vor!

Vielen Dank für Verständnis, im Gebet mit Ihnen verbunden

Ihr Pfarrer Markus Scholz