"Es geht nicht um das, was wir tun, oder wie viel wir tun, sondern darum, wie viel Liebe wir in das Tun legen, in die Arbeit, die er uns anvertraut hat." Mutter Theresa

Ebenso wird mein himmlischer Vater jeden von euch behandeln, der seinem Bruder nicht von ganzem Herzen vergibt.

Ebenso wird mein himmlischer Vater jeden von euch behandeln, der seinem Bruder nicht von ganzem Herzen vergibt.

Es ist nämlich besser, wenn du zwar mit dem Mund laut klagst, aber im Herzen vergibst, als wenn du zwar mit dem Mund freundlich, aber im Herzen grausam bist. Deshalb fügt der Herr hinzu "von ganzem Herzen", damit, wenn ihr aus Liebe eine Züchtigung auferlegt, die Milde nicht aus eurem Herzen weiche. Denn was ist so liebevoll pflichtbewußt, wie ein Arzt, der sein Instrument bringt? Er wütet in der Wunde, um den Menschen zu heilen; würde er [stattdessen] die Wunde nur streicheln, so wäre dieser Mensch verloren. (Augustinus)

Quelle: Catena Aurea