Nur die Kirche kann den Menschen vor der erniedrigenden Knechtschaft bewahren, ein Kind seiner Zeit zu sein.

C. K. Chesterton

Und auch ihr sollt Zeugnis ablegen

Wenn der Beistand kommt, den ich euch vom Vater aus senden werde, der Geist der Wahrheit, der vom Vater ausgeht, dann wird er Zeugnis für mich ablegen. Und auch ihr sollt Zeugnis ablegen, weil ihr von Anfang an bei mir seid. (Joh 15, 26, 27)

Die Liebe Gottes, durch den Heiligen Geist, der euch gegeben werden wird, ausgegossen in eure Herzen, ist es nämlich, die euch die Kraft zum Ablegen des Zeugnisses geben wird. (Augustinus)

Quelle: Catena Aurea

Ich bin bei euch alle Tage bis zum Ende der Welt.

Ich bin bei euch alle Tage bis zum Ende der Welt. (Mat 28, 20)

Weil er ihnen aber Großes aufgetragen hatte, richtet er ihre Herzen auf, und sagt: Seht, ich bin bei euch alle Tage bis zum Ende der Welt. Damit sagt er: Damit ihr nicht sagt, daß mein Auftrag schwierig ist, bin ich mit euch; denn ich mache alles leicht. Er sagte aber nicht nur, daß er mit jenen sein werde, sondern auch mit allen, die nach ihnen glauben würden: Denn die Apostel blieben nicht bis zum Ende der Welt, sondern er spricht sozusagen vom einen Leib der Gläubigen. (Chrysostomus)

Geist der Wahrheit

Der Auferstandene (Fenster der Kirche in Amelungsborn)

Es ist der Geist der Wahrheit, den die Welt nicht empfangen kann, weil sie ihn nicht sieht und nicht kennt. Ihr aber kennt ihn, weil er bei euch bleibt und in euch sein wird. (Joh 14, 17)

Der Heilige Geist entflammt jeden, den er erfüllt hat, zum Verlangen nach den unsichtbaren Gütern.Und weil die weltlichen Herzen nur die sichtbaren Dinge lieben, kann daher die Welt ihn nicht empfangen, weil sie sich nicht zur Liebe der unsichtbaren Dinge erhebt. Denn so weit die weltlichen Menschen ihren Geist für die Begierden öffnen, so eng werden dadurch ihre Herzen, um ihn zu empfangen. (Gregor der Große)

Quelle: Catena Aurea

Ich bin der Weg

 

Der Auferstandene (Fenster der Kirche in Amelungsborn)

Jesus sagte zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. (Joh 14, 6)

Er ist der Weg: Er wird euch nicht auf Irrwege oder Abwege führen. Er ist die Wahrheit: Er spiegelt keine Unwahrheiten vor. Er ist das Leben: Er lässt nicht im Irrtum des Todes zurück. (Hilarius)

Quelle: Catena Aurea

"Ich bin die Tür"

Der Auferstandene (Fenster der Kirche in Amelungsborn)

Amen, amen, das sage ich euch: Wer in den Schafstall nicht durch die Tür hineingeht, sondern anderswo einsteigt, der ist ein Dieb und ein Räuber. (Joh 10,1)

Tür nennt er die [heiligen] Schriften, denn sie erschließen die Erkenntnis Gottes, sie beschützen die Schafe und erlauben nicht, daß sie von Wölfen überwältigt werden, denn sie verwehren den Häretikern den Zugang. Wer sich also nicht auf die Schrift stützt, sondern anderswo einsteigt, der bahnt sich einen anderen, unzulässigen Weg und der ist ein Dieb. (Chrysostomus, In Joh.)

Quelle: Catena Aurea